Zuckersucht – Einführung – Teil 1

Zucker und deren Konsum standen schon lange unter einem bedenklichen Vorzeichen, aber erst heute wird wirklich klar, welche gravierende Auswirkungen Zuckerkonsum für Körper und Psyche wirklich haben.

Aber alles der Reihe nach. Wenn man in der Geschichte zurückschaut, wurde in der Vergangenheit der Zuckerkonsum eher verharmlost und stattdessen dem Fett die Schuld in die Schuhe geschoben. Heute aber weiß man, dass eben ausgerechnet die ungesättigten Fette und Eiweiße essentiell sind, nicht aber unbedingt Kohlenhydrate, also sprich Zucker unter anderem. Denn wenn der Körper keine Kohlenhydrate zugeführt werden, bildet er hat selber seine eigenen Keton-Körper. Ob der Verzicht auf Kohlenhydrate wirklich gesund ist wage ich zu bezweifeln, aber umso mehr gilt es das Augenmerk auf die ‚gesunden‘ Kohlenhydrate zu richten.

Wie man sich aber gesund ernährt ist heutzutage schon fast ein Fass ohne Boden und könnte locker mehrere Bücher füllen, oder aber auch ganz schlicht aus wenigen Grundnahrungsmittel bestehen wie es auch in früheren Jahrhunderten der Fall war in der man sich aus Hülsenfrüchten wie Linsen unter anderem ernährt hat. Aber heutzutage sind die Ansprüche was die Ernährung anbetrifft um einiges gestiegen, nicht, weil dies unbedingt ernährungstechnisch notwendig wäre, sondern weil der ‚Genuss‘ und das ‚emotionale Essen‘ in den Vordergrund gerückt ist. Und hier wären wir schon bei der Zuckersucht angelangt, die in der heutigen Zeit sogar meines Erachtens eine tragende Rolle eingenommen hat und mittlerweile sogar das Ausmaß einer Pandemie angenommen hat.

An dieser Stelle muss man sich natürlich fragen, warum Zucker eine derartiges hohes Suchtpotential hat, wo es sich doch vermeintlich um sowas harmloses wie Zucker handelt. So kann jemand ja wie es scheint, locker über 40 Würfelzucker versteckt in Industriefood pro Tag verzehren was heute normal ist, ohne das er davon gleich stirbt. Ganz anders würde aber die Rechnung aussehen, wenn er die gleiche Menge in Salz konsumieren würde.

Wie schon im ersten Video ‚Sucht die Wurzel allen Übels‘ habe ich erklärt, warum wir eher die Tendenz haben den einfachen Weg zu gehen, also im Falle vom Zuckerkonsum ‚den schnellen Kick‘ vorziehen, als sich wirklich nach einem ganzheitlichen Ansatz gesund zu ernähren.

Also was ist das Problem gegenüber früher in der es sowas wie Sucht bestimmt gab, aber bestimmt nicht in dem heutigen Ausmaß? In den folgenden Videos die jetzt mal vorrangig sich mit der Zuckersucht beschäftigen werden, werde ich versuchen, sowohl die körperlichen und psychischen Ursachen aufzuzeigen die zur Sucht bzw. Zuckersucht führen können.

Links:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *