Detox Kur, Körper und Leber entgiften – Mit gesunder und bewussten Ernährung abnehmen

Wenn man von der Leber entgiften hört und das damit verbundene Schreckensgespenst Fettleber, so ist mit sowas bestimmt nicht zu Spaßen.

Wie aber entsteht eine Fettleber?

Es sind sicher viele Faktoren die zu einer Fettleber führen können wie zu viel Zucker, Alkoholmissbrauch und psychische Faktoren, aber sie laufen immer auf eine ungesunde Lebensweise heraus.

Einer der Funktionen der Leber ist ja die Entgiftung. Sollte das Gleichgewicht nicht mehr stimmen, und die Leber mit dem ersetzen von toten Zellen wegen Überlastung und dergleichen nicht mehr nachkommen können, dann nimmt ein Fetttropfen den Platz anstelle einer lebender Zelle ein. Desto mehr das geschieht, desto mehr verändert sich auch das Fettverteilungsmuster unseres gesamten Körpers.

Was dies bezogen für Folgen hat, zeigt sich auch äußerlich. So zeigt sich das bei Frauen in einer Speckrolle am Oberkörper und bei Männern in der Nähe der Brustmuskeln.

Welche Faktoren belasten insbesondere die Leber?

Dazu gehören sicher mal:

  • Zucker und Fruchtzucker in verarbeiteten Produkten
  • Alkohol
  • Koffein
  • Medikamente, Pflanzenschutzmittel, Hautpflegeprodukte
  • Infektionen allgemein

An dieser Stelle möchte ich auf die Belastung von Alkohol eingehen und nicht die von Zucker und Fruchtzucker die im Kapitel Zuckersucht schon behandelt wurden.

Alkohol oder besser gesagt Ethanol ist aus der Sicht des Organismus ein Nervengift und wird von der Leber dann in den weniger problematische Stoff Acetaldehyd umgewandelt. Genau dieser Stoff ist dann auch für unser Kater und Brummschädel am nächsten Morgen verantwortlich.

Das problematische beim Konsum von Alkohol ist das dieser für den Körper giftig ist und von der Leber vorrangig abgebaut werden muss. Das kann dazu führen, dass andere Substanzen die auch verarbeitet werden müssen nicht beachtet werden und schließlich recycelt werden. Die Rückführung in den Blutkreislauf ist unter anderen einer der Ursachen, dass unsere Blutwerte erhöht sind was natürlich früher oder später zu gesundheitlichen Problemen führen wird.

Psychische Ursachen von Alkoholsucht

Wie ich schon in einen anderen Blog ‚Sucht die Wurzel allen Übels‘ beschrieben habe, hat jede Substanz wie in diesem Falle der Alkohol verschiedenste psychische Ursachen:

  • Jede Sucht ist auch Suche. Nämlich die Suche nach sich selbst. Und weil dieser jemand sich noch nicht gefunden hat, versucht er diesen Mangel zu betäuben bzw. zu vergessen indem er sich besäuft oder sollte man nicht besser sagen ersäuft?
  • Sich den wirklichen Gefühlen nicht stellt die oft den Mut brauchen sich bestimmten Umständen und Herausforderungen zu stellen
  • Durch Unterdrückung des was gelebt werden will nicht stellen kann oder will. Der Mangel der daraus entsteht dann aber in einer Scheinwelt kompensieren möchte
  • Die Widerstandskraft nicht im genügenden Masse entwickelt hat und lieber den einfachen Weg geht, als den Weg der für die optimale Entwicklung notwendig wäre
  • Das Vertrauen bzw. Urvertrauen verloren hat und daher auch der eigenen Schöpfungskraft kein Vertrauen mehr schenkt. So jemand wird eher gelebt als dass er sein Leben selber in die Hand nimmt
  • Alleinsein zu einem Problem erhebt aber durch das erst recht einsam wird
  • Die Verweigerung im Hier und Jetzt leben zu wollen, stattdessen lieber am vergangenen festhält und Illusionen bevorzugt und durch das einseitig, unbeweglich und starr wird und unfähig ist seine eigenen Probleme zu lösen
  • Die Kontaktfähigkeit immer mehr abnimmt, weil der Betroffene sich lieber den einfachen Konsum von Substanzen hingibt und daher die Illusion zur Wahrheit erhebt
  • Faul und leblos wird bzw. ist, da das einfache Vergnügen wichtiger ist als wirklich am Leben teil haben zu wollen

Schlussfolgerung

Entgiftung beginnt bei uns selber. Nämlich in dem in allererster Linie gegenüber dem Körper Liebe und Respekt entgegengebracht wird und ihn nicht mit geistigen Dingen zu belasten die auch wirklich nur den Geist betreffen.

In dem Sinne…

Links:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *